AllergikerAsthmatikerMagazinWie gefährlich kann Asthma sein?

26. März 2019von @Asthma.REISEN0
Asthma eine gefährliche und tödliche Krankheit

Alleine in Deutschland leiden über 8 Millionen Menschen an Asthma. Doch wie gefährlich kann Asthma sein? – Asthma bronchiale, Bronchialasthma ist mehr als nur ein bisschen Atemnot. Es ist eine gefährliche chronische Krankheit, an der jedes Jahr über 6000 Menschen in Deutschland sterben.

Wenn auftretendes Asthma nicht entsprechend behandelt wird, führt das zu Dauerschäden an der Lunge. Durch eine Nichtbehandlung des Asthma kann sich auch die Lebenserwartung eines Menschen um Jahrzehnte verkürzen.

In den letzten 8 Jahren 35% mehr Asthmakranke ist erschreckend und es ist noch kein Ende in Sicht.

Wie äußert sich
allergisches Asthma?

Eine Asthmaerkrankung zeigt sich oftmals nachts oder am frühen Morgen. Zwischen den einzelnen Anfällen, im beschwerdefreien Intervall, sind bei den Betroffenen meist keine Symptome zu beobachten. Im fortgeschrittenen Stadium können sich Husten und Atemnot jedoch auch zwischen den Anfällen bemerkbar machen.

Typische Asthmasymptome sind:

  • WasserfallMediation bei AsthmaHusten und Hustenanfälle
  • Pfeifendes Geräusch beim Ausatmen
  • Atemnot insbesondere während eines Asthmaanfalls
  • Kurzatmigkeit
  • Engegefühl in der Brust
  • Atemgeräusche
  • mühsames Ausatmen, akuter Asthmaanfall

Asthmaspray
kann nur Symptome lindern

Zwar kann man mit verschiedenen Medikamenten wie z.B. Asthmaspray und einem angepassten Lebensstil die Symptome lindern, doch nachhaltig ist das nicht. Hier können Atem-Therapie wie an den Krimmler Wasserfällen deutlich besser und nachhaltig helfen und das alles nur mit der kraft der Natur.

Schon seit über 200 Jahren kennt man die Heilkraft der Krimmler Wasserfälle und seit 2015 sind diese auch offiziell von den Krankenkassen als Heilmittel anerkannt. Die Krimmler Wasserfälle sind somit ein anerkanntes natürliches Heilvorkommen und eröffnen Allergikern und Asthmatikern eine völlig neue Therapieoption.

Inhalations-Therapie
hilft nachhaltig

Das Herzstück der Aerosol-Inhalations-Therapie ist der täglich einstündige Aufenthalt am Hohe Tauern Health Therapieplatz am Fuße des Krimmler Wasserfalls. Eine Inhalations­-Therapie sollte mindestens 14 Tage dauern, ideal wären jedoch 21 Tage. Denn je länger die Aufenthaltsdauer, desto nachhaltiger die Wirkung der Therapie.

Während Ihres Aufenthaltes werden Sie in einem Asthma.REISEN Partnerbetrieb untergebracht. In diesen allergikerfreundlichen Hotelzimmern oder Appartements sorgen gezielte Maßnahmen für Allergen- und Feinstaubreduktion. Das wiederum garantiert Ihnen reizfreies Durchatmen und erholsames Durchschlafen. Die Therapie setzt sich sozusagen in der Unterkunft fort!

Nachhaltige Asthma Therapie
Zertifizierte Partner

Alpengasthof Filzstein ⭐️⭐️⭐️
Geprüftes Allergiker Hotel
From732€
Alpengasthof Filzstein ⭐️⭐️⭐️
Alpengasthof Filzstein ⭐️⭐️⭐️
Hotel Krimmlerfälle ⭐️⭐️⭐️⭐️
Gesundheits-Suiten
From823€
Hotel Krimmlerfälle ⭐️⭐️⭐️⭐️
Hotel Krimmlerfälle ⭐️⭐️⭐️⭐️
Panoramahotel Burgeck ⭐️⭐️⭐️
Ruhige Lage
From620€
Panoramahotel Burgeck ⭐️⭐️⭐️
Panoramahotel Burgeck ⭐️⭐️⭐️
Asthma Camp Krimml
max. 15 Kinder
From1390€
Asthma Camp Krimml
Asthma Camp Krimml
Hotel Klockerhaus ⭐️⭐️⭐️⭐️
Appartements für 4 Pers.
From759€
Hotel Klockerhaus ⭐️⭐️⭐️⭐️
Hotel Klockerhaus ⭐️⭐️⭐️⭐️
Gästehaus Waltl ⭐️⭐️⭐️
TOP Preis-Leistungs-Verhältnis
From494€
Gästehaus Waltl ⭐️⭐️⭐️
Gästehaus Waltl ⭐️⭐️⭐️
Hotel Post Krimml ⭐️⭐️⭐️
Panorama-Saunabereich
From711€
Hotel Post Krimml ⭐️⭐️⭐️
Hotel Post Krimml ⭐️⭐️⭐️
Ferienwohnung Trattenhaus ⭐️
Appartement
From606€
Ferienwohnung Trattenhaus ⭐️
Ferienwohnung Trattenhaus ⭐️

von @Asthma.REISEN

Seit Jahren schon beschäftige ich mich neben Urlaub und Reisen mit Gesundheit und Fitness. Hier kam gerade von Allergikern und Asthmatikern, dass Sie kaum bis keinen Sport betreiben können. Was also kann gerade diesen Menschen helfen sich wieder Fit und Gesund zu fühlen. Die Nano-Aerosole-Inhalations-Therapie war hier die Lösung und sollte dafür sorgen, dass Betroffene nach dem Therapie-Urlaub, der im übrigen durch die Krankenkassen bezuschusst wird, bis zu 210 Tage also 7 Monate Beschwerdefrei waren. Somit habe ich mich als Urlaubsguru auf Therapie-Urlaub mit Krankenkassenzuschuss spezialisiert.

Schreibe ein Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *